Institut - Geschichte

Das Institut wurde Ende 1992 unter dem Namen "Institut für Biofeedback und Gesundheitspsychologie" (IBG) gegründet und befand sich in den ersten Jahren in der Anton Frank Gasse, 1180 Wien. Neben der Behandlung war ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt Forschung und Lehre im Bereich von Psychophysiologie, Biofeedback und Entspannungstechniken.

1996 erfolgte die Übersiedlung nach 1220 Wien in neue und moderne Räumlichkeiten.


 

In den letzen Jahren ist es zu einem erweiterten Angebot im Bereich von Neurofeedback gekommen, neuere Studien zeigen ermunternde Ergebnisse und die Geräte wurden technisch immer besser. Es wurde in moderne Feedbacksysteme investiert um eine "State of the Art" Behandlung zu bieten.


 
     
 

Bilder von der Eröffnungsfeier bzw. einem Informationsabend im Jahr 1993.

Auf Gesundheitsveranstaltungen wurden Interessierten regelmäßig Informationen gegeben und Biofeedback in der praktischen Anwendung gezeigt. Obwohl die Methode "Biofeedback" seit den 1960er Jahren verwendet wird, hat sie sich in Österreich vor allem ab den 1990er Jahren verbreitet.


Biofeedbackausrüstung aus den 1990er Jahren.


Prof. Dr. Niels Birbaumer auf dem Österreichischen Biofeedbacktag, 1999


2003, Mag. Herbert Redtenbacher (Stv.Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Biofeedback und Psychophysiologie, ÖBfP), Dr. Gerhard Blasche (Vorstandsmitglied der ÖBfP, später Präsident), Paul Lehrer, Ph. D. (Präsident der Association for Applied Psychophysiology and Biofeedback, AAPB - USA, 2002), Univ.Prof.Dr. Elisabeth Groll-Knapp, (Präsidentin ÖBfP)

arrow

top